• Nachhaltigkeit

    Nachhaltigkeit

    Verantwortung übernehmen.

    Mit dem konsequenten Einhalten hoher Standards entlang der gesamten Wertschöpfungskette setzen wir unseren Maßstab zur nachhaltigen Unternehmensführung.

Nachhaltigkeit im Konzern Versicherungs­kammer

Mit nachhaltigem Handeln auf allen unternehmerischen Ebenen stellen wir uns den Herausforderungen unserer Zeit.

Unseren Versicherungsnehmern stehen wir mit dem Schutz vor Elementarrisiken für Haus und Hof ebenso verlässlich zur Seite wie bei Fragen der (Alters-)Vorsorge oder von Gesundheit und Pflege. Dabei wollen wir, über die rein regulatorischen Anforderungen hinaus, wichtige Impulse für zukünftige Generationen setzen. Als größter öffentlicher Versicherer Deutschlands sind wir Risikoträger, Kapitalanleger sowie Arbeitgeber und nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst. Mit unseren Maßnahmen und Projekten wollen wir zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft beitragen. Als Versicherungskonzern mit regional tätigen Unternehmen und einer langen Tradition ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Wesensmerkmal unseres Geschäftsmodells.
Nachhaltigkeit | rechtsbündig & Space nach oben

Unsere Nachhaltig­keits­strategie

Nachhaltigkeit als fort­laufender Prozess

Als öffentlich-rechtlicher Versicherer mit langer Unternehmenstradition liegt der Versicherungs­kammer Nachhaltigkeit am Herzen. Wir fühlen uns seit jeher einer verläss­lichen Kunden­verbindung, einer gesellschaft­lichen Verant­wortung und unserem Geschäfts­gebiet besonders verbunden. Wesentlicher Bestand­teil dieses Nachhaltig­keits­verständnisses ist auch, dass wir in unserem Geschäfts­modell eine lang­fristige Perspektive angelegt haben.
Im März 2021 hat der Vorstand des Konzern Versicherungs­kammer eine Nachhaltig­keits­strategie beschlossen, um das zukunfts­weisende Thema weiter inhalt­lich zu verankern. Unser Wirken konzentrieren wir dabei vor allem auf folgende Themenbereiche:
  • Klimaschutz / Anpassung an den Klimawandel
  • Schutz gesunder Öko­systeme
  • Soziales Engagement
  • Vielfalt & Chancen­­gleichheit
  • Offenlegung von Informationen

Nachhaltigkeit im Geschäfts­prozess

Diese Themen finden Einzug in unseren eigenen Geschäfts­prozessen, unseren Kapital­anlagen, in unserer Zusammen­arbeit mit Geschäfts­partnern und Dienst­leistern, bei der Versicherung von Risiken, in unseren Produkten, sowie bei der transparenten Kommunikation.
Damit einhergehend wurden auch strukturelle Weichen gestellt, um Nach­haltig­keit im Konzern stärker zu akzentuieren und auf die aktuellen Heraus­forderungen auszu­richten. Dazu gehören neben der Einrichtung einer zentralen Stabs­stelle unter Leitung eines Chief Sustainability Officer sowie eines Nachhaltig­keits­ausschusses.
Aus unserer über 200-jährigen Unternehmens­geschichte heraus stellen wir uns immer wieder neu den aktuellen Heraus­forderungen. In Zeiten verschiedenster Krisen, unter anderem des Klima­wandels, gilt es, auch die bestehenden Nachhaltig­keits­anstrengungen neu zu justieren.
Um der Heraus­forderung des Klima­wandels zu begegnen wurde eine gesonderte Klima­strategie verabschiedet.
Darin haben wir folgende strategische Maximen fest­gelegt, an denen alle grundlegenden Entscheidungen, die den Klima­wandel betreffen, vorbei­geführt werden sollen:
Klimawandel: Glaubwürdigkeit, Marktorientierung, Wirksamkeit, Regionalität

Nachhaltigkeits­bericht 2023

In unserem Nachhaltigkeits­bericht zeigen wir Ihnen das Bewusst­sein des Konzern Versicherungs­kammer für Nachhaltig­keit und die verschiedenen Maß­nahmen unserer regionalen und bundes­weit tätigen Marken.
 
Im Jahr 2022 wurden anteilig mehr als 1,5 Terawattstunden erneuerbare Energien durch die vom Konzern Versicherungskammern finanzierten Anlagen für Wind- und Solarenergie erzeugt.
Zum Vergleich:
Mit dem erzeugten Strom könnte man den Jahresstrombedarf von ca. 470.000 Haushalten mit erneuerbaren Energien decken.
(Quelle: Ein deutscher Durchschnittshaushalt verbrauchte, laut dem Statistischen Bundesamt, im Jahr 2020 3,190 KWh)

Finanzstrategien mit Bedacht

Unser Nachhaltigkeitsansatz für die Kapitalanlage verbindet Ökologie und Ökonomie wirkungsvoll
Unser Ziel, das Anlageportfolio des Konzerns Versicherungskammer bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu gestalten, haben wir mit unserem Beitritt zur Net-Zero Asset Owner Alliance (NZAOA) bereits im November 2022 in eine internationale Brancheninitiative eingebettet. Die von den Vereinten Nationen einberufene Initiative vereint große Kapitalanleger weltweit in ihren Bemühungen, zur Erreichung des Pariser Klimaabkommens beizutragen. Hierbei stehen tatsächliche Veränderungen der Emissionen im Fokus, weshalb neben CO2e-Zielen für das Portfolio insbesondere auch die Bereitstellung von Kapital für den Übergang zu einer emissionsärmeren Wirtschaft sowie der Dialog mit Portfoliounternehmen aus emissionsintensiven Branchen relevant sind. Durch unseren Beitritt stellen wir sicher, dass unsere Maßnahmen in diesen Bereichen den von der Initiative entwickelten Standards entsprechen und legen unseren Fortschritt regelmäßig offen. 
Als Ergebnis haben wir unser Zwischenziel im November 2023 im Einklang mit dem Target Setting Protokoll der NZAOA veröffentlicht:

Teilportfolio-Ziel

Wir werden den CO2-Fußabdruck unserer Teilportfolios Aktien, Unternehmensanleihen und Infrastruktur um 11% bis 2025 (Basisjahr: 2022) verringern.

Dieses Reduktionsziel wenden wir auch auf direkt gehaltene Immobilien an.

Climate Solution Ziel

Wir legen weiterhin einen Fokus auf Investitionen, die zur Eindämmung des Klimawandels beitragen.

Engagement-Ziel

Wir streben die Transformation unserer investierten Unternehmen hin zu Netto-Null-Emissionen an. Dies wollen wir durch aktives Engagement mit unseren Vermögensverwaltern, durch strukturiertes Engagement mit den 20 CO2-intensivsten Unternehmen in unserem Portfolio und durch klimabezogenes Abstimmungsverhalten erreichen.

Weiterhin haben wir die Position der NZAOA zu thermischer Kohle in einen eigenen Ansatz gegossen: Wir werden unsere Investitionen in Unternehmen, die Umsätze aus der Förderung und Verstromung von Kohle generieren, stufenweise bis 2035 einstellen. Weitere Details dazu in unserer Kohleposition.
Vielfalt ist das Funda­ment unseres Erfolgs, heute wie morgen. Wir feiern und fördern, was gemein­sam und individuell ist. Gemeinsam sind wir stark. In unserer Vielfalt unschlag­bar.
Der Konzern Versicherungs­kammer vereint 15 Marken im In- und Ausland. Der Haupt­sitz des Konzerns ist in München.
Soziales Engagement und Sponsoring Soziales Engagement & Sponsoring
Gutes tun: Als Versicherer der Regionen fördern wir lokale Institu­tionen, de­nen Schutz und Sicher­heit genauso wichtig ist.
Aktivitäten im Geschäftsbetrieb: Kantine

Nachhaltiges Engagement auf vielen Ebenen

Klimafreundliche Prozesse für Mensch und Umwelt

Bereits seit Jahren haben wir wichtige Maßnahmen für klimafreundliche und ressourcenschonende Geschäftsprozesse, Infrastrukturen und Gebäude aufgesetzt.
Als verantwortungsvoller Arbeitgeber mit rund 7.200 Beschäftigten in Bayern, der Pfalz, in Berlin und in Brandenburg sowie im Saarland orientieren wir uns an den Veränderungen unserer Zeit. Neben einem weitreichenden Aus- und Weiterbildungsprogramm zeichnen uns vielfältige Social Benefits für unsere Mitarbeitenden, ein vielfach prämiertes Betriebsrestaurant und moderne Arbeitsansätze wie Smart Working-Konzepte aus.
So legt beispielsweise unsere Betriebsgastronomie am Standort München ein hohes Augenmerk auf ökologische und gesundheitliche Kriterien. Um die gesunde Ernährung für unsere Mitarbeitenden zu fördern, bieten wir täglich wechselnde sogenannte „Grüne-Kleeblatt-Gerichte“ an. Die Betriebsgastronomie bewertet alle Gerichte mit dem Gastronomischen Ampel System (GAS), vollwertige Gerichte werden mit einem grünen Kleeblatt ausgezeichnet und stärker subventioniert. Zudem haben wir 2023 auf unserem für alle Mitarbeitenden frei zugänglichen Dachgarten Kompostboxen für übrig gebliebene Lebensmittel angelegt. Darin bauen wir Salate, Kräuter und Gewürze an, die wir in der Küche verwenden.
Um Artenvielfalt zu fördern, finden 600.000 Bienen auf dem Dach unseres Gebäudes in der Warngauer Straße in München ein Zuhause. Ein bayerischer Imker kümmert sich um die Pflege und Ernte. Der Honig wird in der Küche verarbeitet und steht in kleinen Gläsern zum Verkauf.
Dem gegenüber konnten durch Konsolidierung unserer selbstgenutzten Bürogebäude insbesondere beim Strom und der Wärmeversorgung signifikante Einsparungen erzielt werden, die sich auch in entsprechend niedrigeren CO2e-Emissionen niederschlagen: So sanken die Strom-bedingten Emissionen (Scope-2) um -27,1 Prozent / -187 t CO2e, bei der Fernwärme (Scope-2) um -30,2 Prozent / -469 t CO2e und im Bereich der stationären Verbrennung (Scope-1) um -14,9 Prozent / -127 t CO2e.
Ab 2025 werden wir unsere jährlichen Restemissionen mithilfe des Erwerbs von Zertifikaten der Aktion Zukunft+ des Landkreises München ausgleichen. Dieses Klimaschutz-Crowdfunding Projekt unterstützen wir seit Anfang 2024 als Kooperationspartner.
Gesamt 2021

Ansprechpartner*innen Nachhaltigkeit

Dr. Gerhard Tropp
Dr. Gerhard Tropp

Konzern­nachhaltig­keits­beauftragter

Mail: nachhaltigkeit@vkb.de

Marco Nobre dos Reis
Marco Nobre dos Reis

Referent Stabsstelle Nachhaltigkeit

Mail: nachhaltigkeit@vkb.de

Konzern Versicherungskammer als Marke